+++ Der Wissersheimer ist nun geschlossen! +++ +++ Danke an alle, die ihn in den letzten Jahren gelesen und gemocht haben +++ +++ Der Wissersheimer ist nun geschlossen! +++ +++ Danke an alle, die ihn in den letzten Jahren gelesen und gemocht haben +++

Fetter Sound

Geschrieben von: Redaktion (M. Olk) | 11.08.08

Wenn so ein LANZ durchs Dorf fährt, spürt man es zuweilen sogar in der Magengegend - so geschehen am vergangenen Wochenende. Unsere "Freunde alter Schlepper" hatten geladen und viele waren gekommen. Nicht wenige davon kampierten bereits am Freitag Abend gegenüber vom Festgelände in der Nievenheimer Straße mit ihren Wohn- bzw. Bauwagen.

Die Damen an der KasseSamstags war dann auch richtig was los. Die großen Kinder liefen mit leuchtenden Augen durch die sorgfältig aufgestellten Reihen der historischen Maschinen - die kleinen Kinder vergnügten sich auf dem Karussell oder beim Ponyreiten. Für alle war jedenfalls wieder bestens gesorgt. Essen und Getränke zu moderaten Preisen (Kölsch = 1 € !!!) luden zum langen Verweilen ein. Das taten dann auch viele. Wie man hörte, Freitags sogar bis um zwei Uhr nachts - Samstags dann  bis halb zwei. Und Spaß gemacht hat es. Das spiegelte sich auch im regen Andrang wider. Man hatte den Eindruck, dass mehr Gäste als letztes Jahr das Fest besucht haben.

Auch wenn am Sonntag das Wetter nicht so richtig mitspielte - die ganze Veranstaltung muss man wieder einmal als gelungen bezeichnen und es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass sie in Zukunft immer mehr Fans gewinnen wird.

Schlepperfreunde - dat hat ihr joot jemaat und wir freuen uns aufs nächste Jahr. In Kürze werden wir sicher auch noch eine 2008er Fotogalerie von Andreas Bräuer hier veröffentlichen - nur falls Sie es verpasst haben sollten.



   

Unser Dorf soll schöner werden...

Geschrieben von: Redaktion (M. Olk) | 31.07.08

Gefährlicher Bauschutt...finden wir. Angesichts dieser Bilder sind wir da doch eher skeptisch. Wenn Sie an einem sonnigen Tag einfach mal ein wenig durch die Felder rund um Wissersheim spazieren, treffen Sie immer wieder auf illegal entsorgten Müll. Seien es Matratzen, die in einem Wassergraben abgeladen werden, leere Farbeimer am Wegesrand oder Bauschutt von der letzten Badrenovierung.

Wir ham'n den Kanal...Letzteren abzuladen finden einige Menschen offensichtlich mittlerweile völlig legitim - man stopft damit ja lediglich die Löcher aufgeweichter Feldwege. Dass sich daran Menschen und Tiere verletzen können, scheint auch niemanden davon abzuhalten. Dies ist besonders ärgerlich, weil der Weg zur nächsten Mülldeponie nicht besonders weit ist. Zugegebenermaßen - umsonst ist das nicht - aber wer sich ein neues Bad, eine neue Küche oder neue Betten leistet, der sollte auch in der Lage sein, ein paar Euro für die Entsorgung seines Mülls aufzubringen. Die meisten Sachen ließen sich ohnehin kostenlos über den Sperrmüll entsorgen.

Müll wild zu entsorgen ist kein Kavaliersdelikt. Man kann nur hoffen, dass künftig drastischere Strafen verhängt werden, wenn solche Vorfälle bekannt werden. Im Moment zahlt jeder einzelne von uns für diese illegale Entsorgung, denn irgendwer - häufig ist es die Gemeinde - räumt den Dreck schließlich weg.

Mal abgesehen davon, dass wir auf diese Weise nie einen Preis gewinnen werden, würden sich sicher viele Wissersheimer darüber freuen, wenn Sie beim Spaziergang nicht täglich auf neue Müllhalden stoßen würden. Denn eigentlich ist es doch sehr schön hier, finden Sie nicht?



   

Wir rauchen, wir rauchen nicht, wir rauchen...

Geschrieben von: Redaktion (M. Olk) | 31.07.08

...und wir rauchen dochAuch wenn dieses Thema nicht nur uns Wissersheimer betrifft, möchten wir hier dennoch mal das Rauchverbot in Kneipen ansprechen.

Heute ist eine sogenannte Zwischenlösung des Gesundheitsministeriums - basierend auf dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes - in Kraft gesetzt worden, die das Rauchen in Einraum- bzw. Trinkkneipen, deren Gastfläche kleiner als 75qm ist, unter gewissen Auflagen auch in NRW wieder erlaubt.

 

Es wurde jedoch bereits angekündigt, dass die Landesregierung dem Landtag einen Gesetzesentwurf vorlegen wird, der das Rauchverbot in Zukunft eindeutig regelt.

Natürlich sind wir uns im Klaren darüber, dass dieses Thema einigen Konfliktstoff birgt, dennoch lautet unsere Meinung dazu:
Gut, dass es (zumindest vorläufig) wieder jedem selbst (respektive dem Wirt) überlassen wird, ob er in seiner kleinen Eckkneipe raucht oder nicht und ob er sich dem Passivrauchen aussetzt oder nicht. Wer als erwachsener Mensch ernst genommen werden möchte, der sollte auch in der Lage sein zu entscheiden, was gut für ihn ist und was nicht.

Verstehen Sie uns nicht falsch - wir wissen auch, dass Rauchen der Gesundheit schadet. Aber das wissen vermutlich auch alle Raucher. Wir meinen jedoch, in einer Demokratie sollte man die Wahl haben - das gilt auch für Nichtraucher.



   

Projekte und Ferien

Geschrieben von: Redaktion (M. Olk) | 31.07.08

Wie Sie sicher festgestellt haben, war es in letzter Zeit etwas ruhiger um den Wissersheimer. Zum einen lag es daran, dass Projekte für Kunden fertiggestellt werden mussten und zum anderen haben wir auch mal Urlaub gemacht. Alle, die uns in letzter Zeit nicht erreichen konnten, bitten wir um Entschuldigung.



   

Seite 7 von 9

Banner
Spacer

Dorf-Wetter

Ihr Weg nach Wissersheim

Get Firefox


Get Firefox
Eine Seite zurück | Anfang der Seite
Wir bedanken uns bei insgesamt 459.031 Besuchern seit dem 31.03.2008, die 1.708.607 Einzelseiten dieser Website aufgerufen haben.
Detallierte Statistik  »»  Heute :: 24 | Gestern :: 34 | Diese(r) Seite / Artikel :: 5.995 | Jetzt online :: 24
Der Wissersheimer - made by medienstroeme.de
...zur Startseite